Telefon & Email
12:00 bis 18:00 Uhr

Zeven: Historische Diavorführungen und Fotoausstellung

Pressemitteilung Apr 12, 2023
Foto: Landratshaus mit St Viti Kirche

Zeven: Historische Diavorführungen und Fotoausstellung

Veröffentlicht von Niedersaxen TV

An den zwei aufeinander folgenden Sonntagen lädt das Kulturbüro der Stadt Zeven zu den Diavorführungen „Historisches Zeven“ mit vielen schönen Bildern und alten historischen Aufnahmen von und um Zeven in den Rathaussaal Zeven ein. Es handelt sich dabei um zwei digitalisierte Diavorträge, die Hermann Tödter 2009 und 2010 anfertigte und vielfach auch selbst vorgeführt hat.


Eine Pressemitteilung, übermittelt von Susanne Brinkmann

Vor gut fünf Jahren hat die Stadt Zeven die umfangreiche Sammlung von dem ambitionierten Zevener Naturfotografen aus Leidenschaft, Hermann Tödter, übernommen. Herzstück der Sammlung sind ca. 240.000 Foto- und Dia-Aufnahmen von der hiesigen Landschaft, von Heide und Moor, der Oste, der heimischen Flora und Fauna und mehr.
Dazu gehören auch fast 50 verschiedene Diavorträge, die Hermann Tödter nicht nur zusammengestellt und besprochen, sondern auch vielfach an verschiedenen Orten selbst vorgeführt hat. Auch Themen wie Heimat, Brauchtum und bäuerliche Kultur sind hierbei vertreten.

 

Historische Diavorführung:

Foto: Hermann Tödter

Für diese wertvolle und umfangreiche Sammlung soll ein für die Öffentlichkeit zugängliches „Herman Tödter Zimmer“ in dem geplanten Kultur- und Bildungszentrum „KUBIZ“, eingerichtet werden. Weil die Planung und der Umbau dieses Gebäudes der ehemaligen Klostergangschule noch etwas dauert, hat das Zevener Kulturbüro beschlossen, in diesem Frühling mit der Vorführung einiger der beliebten Diavorträge zu beginnen. Dies soll dazu beitragen, die Sammlung und Werke Hermann Tödters nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Im Herbst ist dann eine Ausstellung mit den besonders schönen Naturaufnahmen von Hermann Tödter im Museum Kloster Zeven geplant.

An den zwei aufeinander folgenden Sonntagen, den 23. und 30. April werden im Zevener Rathaussaal die Diavorführungen „Historisches Zeven“ mit vielen schönen Bildern und alten historischen Aufnahmen von und um Zeven gezeigt. Es handelt sich dabei um zwei digitalisierte Diavorträge, die Hermann Tödter 2009 und 2010 angefertigt und vielfach auch selbst vorgeführt hat.
Zu sehen sind nicht nur die historischen Highlights wie Kirche und das ehemalige Kloster, sondern vieles mehr, was früher den Ort ausmachte: Der romantische Mühlenteich mit dem „Schloss am Meer“, Zevens ältestes Hotel „Drei Kronen“ oder Hotel Stuhlmacher mit dem „Altdeutschen Saal“, die vielen Gasthöfe wie die „Waldschänke“ (Restaurant Waldlust) sowie Betriebe und Geschäfte, wovon nur wenige heute noch bestehen. Weiter zu bestaunen sind Bilder vom kaiserlichen Postamt mit der Postkutsche, das schöne Jugendstil-Ensemble mit dem 1906 in Betrieb genommenen Zevener Bahnhof und vieles, vieles mehr. Auch einige alte Höfe und teilweise verschwundene Häuser oder der Marktplatz und ganze Straßenzüge, die heute schwer wiederzuerkennen sind, werden gezeigt. Dabei erfahren die Zuschauer viel Wissenswertes über den Ort, gespickt mit fast vergessenen Geschichten und kleinen Anekdoten.

Sonntag, den 23. April wird der erste Teil „Historisches Zeven, wie die Stadt damals war“ im Zevener Rathaussaal gezeigt. Beginn 17 Uhr. Dauer der Vorführung ca. 65 Minuten. Statt Eintritt wird um eine kleine Spende gebeten. An dem darauffolgenden Sonntag, den 30. April, wird der zweite, etwas kürzere Teil „So war es damals in Zeven“ gezeigt. Dauer ca. 41 Minuten. Auch hier wird lediglich um eine kleine, freiwillige Spende gebeten.

Veranstalter ist das Kulturbüro der Stadt Zeven. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Jan Jaap Roosing


Sponsor von Niedersaxen TV:

Diese Seite verwendet notwendige Cookies und externe Dienste